Pulverbeschichter aus Polen

Pulverbeschichter aus Polen

Pulverbeschichter aus Polen

Pulverbeschichter aus Polen sind günstiger als in Deutschland, doch mit welchen Hürden ist das Beauftragen eines Service aus Polen verbunden? Sind Pulverbeschichter in der Nähe die bessere Wahl? Wie funktioniert Pulverbeschichten überhaupt? Wenn Sie sich eine dieser Fragen stellen, dann sollten Sie unbedingt unseren Ratgeber lesen. Wir haben uns mit dem Thema Pulverbeschichtung auseinandergesetzt und möchten Ihnen dabei helfen, die beste Lösung zu finden.

Es besteht immer eine gewisse Unsicherheit, wenn man neue Wege geht. Falls Sie noch nie Waren aus dem Ausland bestellt, oder ausländische Firmen beauftragt haben, dann ist eine gewisse Vorsicht natürlich absolut gerechtfertigt. Die sichere Wahl wäre es einfach einen Pulverbeschichter in der Nähe zu suchen, doch lohnt sich das heutzutage noch?

Die Preise sind in den letzten Jahren rasant angestiegen und immer mehr Menschen sind gezwungen bewusster mit Ihrem Geld umzugehen. Sie suchen nach Möglichkeiten, Geld zu sparen. Warum sollte man schließlich mehr für etwas bezahlen, wenn es auch günstigere Anbieter aus Polen gibt?

Ein Pulverbeschichter aus Polen kostet im Schnitt 15 Euro pro Felge. In Deutschland kostet dieser Service etwa 60 bis 80 Euro je nach Zustand der Felge. Wie Sie sehen können, ist der Preisunterschied gigantisch. Bei einem Pulverbeschichter aus Polen müssen Sie jedoch noch die Zusatzkosten für die Anfahrt dazu rechnen, es sei denn, die Firma bietet auch eine mobile Pulverbeschichtung Polen an.

Pulverbeschichter aus Polen
Polnische Pulverbeschichter

Im Internet finden Sie viele polnische Anbieter, doch die meisten besitzen keine deutschsprachige Website. Dies kann zu einer Hürde bei der Suche nach einem Pulverbeschichter aus Polen werden. Glücklicherweise gibt es heute viele kostenlose Übersetzer, mit denen Sie die Website ganz automatisch übersetzen können. Die polnischen Firmen besitzen Mitarbeiter, die ein wenig Deutsch sprechen können. Es ist zwar nicht ideal, aber bei einem solchen Schnäppchen und unkompliziertem Verfahren ist dies auch nicht nötig.

Wenn Sie Geld sparen möchten, dann empfehlen wir Ihnen unbedingt eine polnische Firma zu kontaktieren und die Preise zu vergleichen. Besonders, wenn Sie nahe der Grenze wohnen, sollten Sie diese Möglichkeit in Anbetracht ziehen.

Pulverbeschichter in der Nähe

Wenn Sie in Deutschland wohnen und „Pulverbeschichter in der Nähe“ in Ihre Suchmaschine eintippen, bekommen Sie die Angebote zu sehen, die am nächsten zu Ihrem Standort liegen. Wie bereits erwähnt sind die Preise in Deutschland um einiges höher, dafür haben Sie den Vorteil, dass alles etwas reibungsloser und schneller erledigt ist.

Wenn Sie aber weit von der polnischen Grenze entfernt wohnen, kann dies die bessere Alternative für Sie sein. Sie sparen sich die Anfahrtskosten und können schnell die Arbeit erledigen lassen. Bei größeren Arbeiten und einer kürzeren Distanz zur Grenze empfehlen wir jedoch auch die Preise der polnischen Anbieter zu vergleichen.

Pulverbeschichten oder lackieren

Pulverbeschichten oder Lackieren sind zwei unterschiedliche Verfahren, die nicht jede Firma anbietet. Deshalb verfügt nicht jeder Anbieter über eine passende Anlage für beide Verfahren. Sowohl das Pulverbeschichten und Lackieren erfordert eine gewisse Vorbereitung. Das Werkstück sollte von den alten Beschichtungen komplett befreit werden. Dies geschieht mithilfe vom Sandstrahlen-Verfahren oder dem Beizen.

Ein weiterer wichtiger Unterschied ist, dass beim Pulverbeshichten keine Füller oder Spachtel verwendet werden können. Das liegt daran, dass zum Pulverbeschichten ein Einbrennvorgang gehört. Die hohen Temperaturen würden den Füller verbennen lassen. Sollte Ihr Werkstück nicht einwandfrei sein, muss es zunächst geglättet und verzinnt werden.

Pulverbeschichter gesucht

Wenn Sie Ihre Chancen bei der Suche eines Pulverbeschichter aus Polen erhöhen wollen, können Sie zusätzlich eine Anzeige mit dem Titel „Pulverbeschichter gesucht“ aufgeben. Dieser Tipp richtet sich ganz besonders an Gewerbe, die bereits die nötige Ausstattung besitzen und lediglich nach einer Hilfskraft suchen.

Die Anzeige kann Ihnen aber auch helfen, einen mobilen Pulverbeschichter aus Polen zu finden. Dies ist zwar nicht so weit verbeitet wie die stationäre Pulverbesschichtung, wir möchten Sie aber darauf hinweisen, dass diese Möglihckeit durchaus besteht.

Wie funktioniert Pulverbeschichten?

Doch wie funktioniert Pulverbeschichten? Die Pulverbeschichtung ist eine beliebte Methode, um Metallgegenstände mit einer schützenden und/oder dekorativen Beschichtung zu versehen. Im Gegensatz zu Flüssiglacken ist eine Pulverbeschichtung ein trockenes Material, das beim Auftragen nicht tropft oder verläuft. Am häufigsten wird die Pulverbeschichtung auf Metallen wie Eisen oder Stahl eingesetzt, sie eignet sich aber auch für nichtmetallische Werkstoffe wie Keramik, Glas und sogar Holz.

Bei der Pulverbeschichtung werden elektrostatisch geladene Partikel auf die Oberfläche des Substrats aufgebracht. In einem typischen Pulverbeschichtungssystem wird das Pulver über eine Zuführeinheit zu einer elektrostatischen Pistole geleitet. Die Zuführeinheit steuert auch den Pulverfluss zur Pistole. Die Pistole stößt das Pulver in Form einer diffusen Wolke aus. In Verbindung mit einem elektrischen Feld, das von einem Stromaggregat mit geringer Leistung erzeugt wird, suchen die geladenen Teilchen die Oberfläche des Substrats auf und bleiben dort haften.

Nach dem Auftragen der Beschichtung folgt als nächster Schritt die Aushärtung, d. h. das Einbrennen des Werkstücks in einem speziellen Ofen. Das Aushärten führt zur Bildung einer Schutzhaut und fördert die Haftung der Beschichtung. Im Allgemeinen erfolgt die Aushärtung bei 150 Grad für etwa 20-30 Minuten, obwohl diese Parameter je nach Art der Pulverbeschichtung variieren können.

Pulverbeschichten oder lackieren?

Was ist besser? Pulverbeschichten oder Lackieren? Hier finden Sie den Vergleich.

Pulverbeschichten

Vorteile:

  • Haltbarer als herkömmlicher Lack
  • Verursacht eine dichte, robuste Oberfläche
  • Schnell, da nur ein einziger Anstrich erforderlich
  • Gleichmäßiger Finish
  • Umweltfreundlicher als Lackieren

Nachteile:

  • Die Pulverbeschichtung erzeugt eine dickere Oberfläche als Lack
  • Höhere Kosten
  • viel Arbeit bei kleinen Anwendungen

Lackieren

Vorteile:

  • Keine Erhitzung des Gegenstands nötig
  • Individuellere Farbgebung
  • Erzeugt eine dünne Schicht
  • Günstiger als Pulverbeschichten

Nachteile:

  • Mangelnde Haltbarkeit
  • Mehrere Anstriche nötig
  • Schwierigkeiten beim Erreichen einer gleichmäßigen Schichtdecke
  • Weniger umweltfreundlich

Pulverbeschichten von Alufelgen

Ist das Pulverbeschichten von Alufelgen überhaupt ratsam? Da Pulverbeschichten ein äußerst aufwendiges und kostspieliges Verfahren ist, stellt sich die Frage, ob es sich lohnt diesen Schritt überhaupt zu gehen. Heutzutage sind viele Alufelgen bereits ab Werk pulverbeschichtet. Zur Reinigung reichen oft ein Felgenreiniger. Sollten Ihre Felgen über keine Pulverbeschichtung verfügen, kann es hilfreich sein eine aufzutragen, da somit die Oberfläche schlag- und kratzfest wird. Außerdem überzeugt das Finish des Pulverlacks mehr als eine Nasslackierung.

In Deutschland sollten Sie pro Felge mit etwa 60 bis 80 Euro rechnen. Ein Pulverbeschichter aus Polen berechnet ca. 15 € pro Felge. Das ist viermal günstiger als in Deutschland. Der Gesamtpreis hängt jedoch davon ab, wie hoch Ihre Anfahrtskosten sind.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert