Polnische Handwerker

Polnische Handwerker

Polnische Handwerker

Die meisten Alltagsgegenstände stammen aus der Massenproduktion. Man produziert sie mit Hilfe von Industriemaschinen. Diese Produkte heben sich nicht ab und ihre Qualität lässt in vielen Fällen zu wünschen übrig. Ganz anders verhält es sich mit Produkten, die von erfahrenen Fachleuten mit den entsprechenden Werkzeugen von Hand hergestellt werden. Solche Produkte zeichnen sich durch eine größere Einzigartigkeit aus. Der längere und gründlichere Produktionsprozess führt oft auch zu einer viel besseren Qualität. Der letzte Fall beschreibt die Besonderheit der Arbeit der Handwerker. Obwohl oft vom Aussterben des Handwerks die Rede ist, sind viele Industrie- und Dienstleistungsbereiche auf seine Arbeit angewiesen.

Polnische Fachkräfte

Zunächst sollte geklärt werden, wer nach polnischem Recht ein Handwerker ist. Die gängigste Definition besagt, dass ein Handwerker eine natürliche Person ist, die selbstständig und in relativ geringem Umfang von ihren Kunden vorgegebene Aufträge ausführt. So kann man sagen, dass z.B. Inhaber kleiner Unternehmen oder Einzelunternehmer als Handwerker angesehen werden können. Hervorzuheben ist auch, dass die polnischen Kunsthandwerker ihre Arbeit in Handarbeit verrichten. Sie verwenden dabei meist Materialien wie Holz, Glas oder Porzellan. Wichtig ist auch, dass die polnischen Handwerker über die entsprechenden beruflichen Qualifikationen verfügen, die z. B. durch ein Zeugnis über den Abschluss einer Fachschule oder eine offizielle Bescheinigung über den Erwerb der erforderlichen Fähigkeiten nachgewiesen werden.

Je nach Quelle gibt es in Polen schätzungsweise 130-140 Handwerksberufe. Einige dieser Berufe sind weit verbreitet, z. B. Elektriker, Mechaniker oder Bauarbeiter. Zu den Handwerkern gehören auch ungewöhnliche Berufe wie der Sattler oder der Ofenbauer. Die genaue Zahl der Handwerker in Polen ist problematisch. Es gibt jedoch rund 300.000 Unternehmen, die den Handwerksorganisationen angeschlossen sind, was zeigt, dass ihre Mitarbeiter eine wichtige Berufsgruppe sind.

Polnische Handwerker
Handwerker aus Polen

Handwerker Polen

Wie bereits erwähnt, ist das Handwerk in Polen ein sehr weit gefasster Begriff. Es ist jedoch möglich, die Berufsgruppen zu ermitteln, die in der internationalen Gemeinschaft die größte Anerkennung genießen. Zu dieser Gruppe gehören sicherlich auch Handwerker Polen, die mit der Möbelindustrie verbunden sind, wie z. B. Tapezierer und Tischler. Polen ist der größte Exporteur in Europa, und innerhalb der polnischen Grenzen gibt es etwa 20.000 Unternehmen, die in dieser Branche tätig sind. Unter ihnen gibt es viele Handwerker, die Holzmöbel in Handarbeit herstellen. Diese Produkte genießen in ganz Europa einen sehr guten Ruf, und ihr relativ niedriger Preis und ihre hohe Verarbeitungsqualität machen sie zu einer immer häufigeren Alternative zu bekannten Herstellern in der ganzen Welt. Viele polnische Handwerker arbeiten auch im Ausland, meist im Baugewerbe. Die Handwerker werden als Betonierer, Bewehrungsarbeiter, Gerüstbauer oder Pflasterer eingesetzt.

Handwerker aus Polen

Die Handwerker aus Polen zeichnen sich durch ein handwerkliches Geschick aus. Eine besondere Form des Handwerks ist das Kunsthandwerk. Im Gegensatz zum klassischen Handwerk lenkt es die Aufmerksamkeit nicht nur auf die Funktionalität der betreffenden Produkte, sondern auch auf deren Ästhetik, Handwerkskunst, Folklore und Ornamentik. Die Produkte der besten Kunsthandwerker bestechen durch ihre detaillierte und präzise Verarbeitung, während das Talent ihrer Schöpfer den Produkten ihre Einzigartigkeit und die schwer zu reproduzierenden Muster und Farben verleiht.

Ein ausgeprägtes Kunsthandwerk in Polen ist die Volkskunst. Sie ist um kleine, meist ländliche Gemeinden herum organisiert. Eine der erkennbarsten Erscheinungsformen des polnischen Volkshandwerks ist die Holzschnitzerei, die Kunst des Dekorierens in Holz.

Kunsthandwerker, die diesen Beruf ausüben, sind auf die Herstellung von Holzskulpturen und Bildnissen spezialisiert. Viele von ihnen sind religiöser Natur, was sie zu einer häufigen Dekoration polnischer Kirchen macht. Unter den Volkskunstwerken zieht auch die Glasmalerei die Aufmerksamkeit auf sich. Diese Form des Kunsthandwerks wurde Anfang des 19. Jahrhunderts in Polen populär. Die meisten der klassischen Glasmalereien enthielten biblische Szenen und Heiligendarstellungen.

Interessanterweise erfreuen sich einige Zweige der Volkskunst immer größerer Beliebtheit und werden allmählich auch von Stadtbewohnern, die keinen Bezug zum Handwerk haben, als Hobby betrieben. Die Töpferei ist ein Beispiel dafür. Die traditionelle Kunst der Herstellung von keramischen Alltagsprodukten stellt man zunehmend einem breiteren Publikum vor, z. B. in Museumsausstellungen und Workshops.

Deutsche polnische Handwerker

Die Märkte für Handwerksbetriebe in Polen und Deutschland sind relativ ähnlich, wobei einige Unterschiede festzustellen sind. Einer der wichtigsten ist, dass einige der Handwerksberufe durch eine begrenzte Zulässigkeit gekennzeichnet sind. Kurzum: 41 Handwerksberufe sind in Deutschland genehmigungspflichtig. Zu dieser Gruppe gehören u. a. Maurer, Zimmerleute oder Dachdecker. Um eine Genehmigung zur Ausübung dieser Berufe zu erhalten, müssen Sie sich bei der deutschen Handwerkskammer eintragen lassen und Ihre Qualifikationen nachweisen. Wenn Sie diese Formalitäten erledigt haben, erhalten Sie einen so genannten Handwerksausweis. Ähnliche Einschränkungen gibt es in Polen nicht. In beiden Ländern gibt es auch geringfügige Unterschiede bei den Berufen, die man als Handwerk anerkannt. So werden in Deutschland die Interpreten der einzelnen Musikinstrumente sehr genau definiert. In der Liste der handwerklichen Berufe sind die Berufe des Geigenbauers und des Geigenbogenmachers gesondert aufgeführt. Wie man sich leicht vorstellen kann, gibt es keine ähnlichen Fälle in Polen, und die Nomenklatur ist dort freier.

Handwerker Polen
Polnische Fachkräfte sind europaweit bekannt

Polen Handwerker

Obwohl in vielen Branchen ein Bedarf an qualifizierten Polen Handwerker besteht, gibt es auch Berufe, die fast völlig ausgestorben sind. Dies ist auf mehrere Faktoren zurückzuführen, z. B. auf die sich ändernden Lebensgewohnheiten in den Gesellschaften oder den Ersatz menschlicher Arbeitskraft durch billigere und effizientere Maschinen. Ein gutes Beispiel dafür ist der Beruf des Sattlers. Dieser Handwerker beschäftigt sich mit der Herstellung von Gegenständen, die für den Reitsport benötigt werden, wie Geschirre, Sättel, Leinen oder Peitschen.

Bis vor einigen hundert Jahren gehörten die Sattler zu den wohlhabendsten Handwerkern. Die Pferde waren ein gängiges Transportmittel und nahmen aktiv an Schlachten und Feldzügen teil, wodurch ihre Ausrüstung ständig abgenutzt wurde. Die fortschreitende Entwicklung der Zivilisation und vor allem die Erfindung von Autos und anderen motorisierten Fahrzeugen haben dazu geführt, dass die Nachfrage nach den Dienstleistungen von Sattlern deutlich zurückgegangen ist.

Heutzutage wird sie von einer sehr kleinen Gruppe von Handwerkern ausgeführt, die ihr Einkommen auf die Zusammenarbeit mit Amateurreitern und professionellen Sportlern und Gestüten stützen. Es gibt jedoch einige Berufe, die noch vor wenigen Jahren vom Aussterben bedroht waren, jetzt aber wieder Kunden anziehen. Die unbegrenzte Verfügbarkeit billiger Kleidung führte zu der Annahme, dass die Stellung der Schuhmacher und Schneider an den Rand gedrängt werden würde. In jüngster Zeit zeichnet sich jedoch eine Umkehrung dieses Trends ab – die Kunden beginnen, sich teureren, aber hochwertigeren Kleidungsstücken und Schuhen zuzuwenden, was den spezialisierten Handwerkern Einkommensmöglichkeiten bietet.

Polnische Handwerker Preise

Die Bestimmung des allgemeinen Preises für polnische Handwerker ist aufgrund der Breite des Begriffs unmöglich. Es sei daran erinnert, dass ein Handwerker sowohl ein Elektriker ist, der eine Steckdose in wenigen Minuten auswechselt, als auch ein Tischler, der sich mit der komplexen Einrichtung einer Küche befasst. Bei der Frage, wie viel Geld polnische Handwerker für eine erbrachte Leistung erwarten, ist es wichtig, die Branche und die Art der ihnen übertragenen Aufgaben zu bestimmen. Es ist zu bedenken, dass die Arbeit der Handwerker sehr viel zeitaufwändiger ist, was sich oft in höheren Preisen für die Produkte niederschlägt, als sie im Supermarkt erhältlich sind.

Das Beispiel eines Zimmermanns veranschaulicht dies perfekt. Da er die Möbel von Hand fertigt, ist ihre Herstellung ein zeitaufwändiger Prozess, der den Preis des Endprodukts erheblich beeinflusst. Die Kosten für die vollständige Einrichtung einer 15 m² großen Küche durch einen Schreiner schätzt man je nach den verwendeten Materialien auf 30-50 Tausend PLN. Durch die Auswahl von Möbeln aus Katalogen beliebter Ausstellungsräume können wir diese Kosten um bis zu 40 % senken. Es ist jedoch zu bedenken, dass die Wahl eines Schreiners viele Vorteile mit sich bringt. Zunächst einmal stellt er die Möbel von Grund auf her, so dass er in der Lage ist, das Endprodukt genau auf die vom Kunden gewünschte Größe zuzuschneiden. Im Gegensatz dazu haben die meisten Möbel, die in großen Einzelhandelsketten angeboten werden, ein standardisiertes Maß, das nicht variiert werden kann.

Polnische Fachkräfte

Wenn Sie sich für handwerklich hergestellte Produkte und Dienstleistungen entscheiden, müssen Sie damit rechnen, dass diese in den meisten Fällen erheblich teurer sind als die entsprechenden Produkte aus dem Laden. Dennoch haben handwerkliche Produkte viele Befürworter. Ein großer Teil der Bevölkerung schätzt den individuellen Charakter der handwerklichen Produkte und schätzt deren Einzigartigkeit gegenüber den von großen Produktionsbetrieben kopierten Lösungen. Sehr oft spielt der Aufbau von Beziehungen zur Umwelt auch eine wichtige Rolle für die Tätigkeit von Kleinunternehmen und einzelnen Handwerkern. Aufgrund der Besonderheit ihrer Arbeit bedienen die traditionellen Handwerker in der Regel einen kleinen Kundenkreis und sind auf dauerhafte Geschäftsbeziehungen angewiesen.

Obwohl die heutige Welt extrem globalisiert ist und die Menschen überall auf der Welt fast identische Produkte verwenden, finden viele Handwerker ihren Weg auf dem modernen Arbeitsmarkt. Immer mehr Kunden achten nicht nur auf den Preis des Produkts, sondern auch auf die Qualität seiner Verarbeitung und seine Einzigartigkeit im Vergleich zu Standardkreationen. Polnische Handwerker genießen derzeit einen sehr guten Ruf, nicht nur bei ihren Landsleuten, sondern auch bei ausländischen Kunden und Arbeitgebern. Die hohe Qualität ihrer Produkte und der im Vergleich zu westeuropäischen Standards relativ niedrige Preis führen dazu, dass viele Deutsche bereits die Dienste polnischer Handwerker in Anspruch nehmen.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert