Porzellan aus Polen

Porzellan aus Polen

Porzellan aus Polen

Bei einem festlichen Familienessen, bei der Bewirtung von Gästen oder auch bei einer kurzen Kaffeepause möchten wir schönes Geschirr genießen. Originelles Porzellan macht einen atemberaubenden Eindruck auf eingeladene Freunde, der morgendliche Kaffee schmeckt einfach besser, wenn er aus einer Lieblingstasse getrunken wird, und selbst ein einfaches Abendessen sieht exquisit aus, wenn es auf einem verzierten Porzellanteller angerichtet ist. Wo können wir Keramik von hervorragender Qualität finden, die modernes Design mit Tradition verbindet? Bei unseren polnischen Nachbarn. Polen ist das Land, in dem man seit vielen Jahren Porzellan von hervorragender Qualität herstellt. Die Polen achten sowohl auf die Tradition als auch auf das einzigartige Design ihrer Keramikprodukte, weshalb das Porzellan unserer Nachbarn so bekannt ist. Welche Marken sind die beliebtesten und vertrauenswürdigsten?

Polnische Porzellan

Polen ist ein Land, in dem die Herstellung von Porzellan eine sehr wichtige Rolle spielt. Aus diesem Grund gibt es viele Hersteller, die Keramik produzieren. Hier sind die berühmtesten von ihnen:

  • Zakłady Porcelany Stołowej Lubiana S.A. zusammen mit Polski Fabryki Porcelany Ćmielów i Chodzież S.A. Das Unternehmen Lubiana wurde in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts gegründet. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts kaufte das Unternehmen Anteile an den Konzernen Ćmielów und Chodzież und wurde so zum führenden Porzellanhersteller des Landes. In der Fabrik von Lubiana wurde die berühmteste Tasse der Volksrepublik Polen hergestellt – weiß, unten spitz zulaufend, ohne Verzierungen. Es ist bis heute eine Ikone des Designs. Heutzutage können wir in der Fabrik Geschirr in großen Mengen für den Catering-Bedarf und auch Sets für Privathaushalte kaufen.
  • Manufaktura in Bolesławiec – der unangefochtene Marktführer auf dem polnischen Keramikmarkt. Wird nicht nur in seinem Heimatland, sondern auch im Ausland verwendet. Geschirr aus Bolesławiec hat ein unverwechselbares gestempeltes Dekor. Es braucht mehr als zwanzig Fabriken in der Region Boleslawiec, um genügend Keramik zu produzieren – so beliebt sind die Produkte des Unternehmens.
    Porcelana Bogucice – Fabrik mit Sitz in Katowice. Sie stellt hauptsächlich Keramik mit klassischen Designs her, die sich auf die Tradition stützen. Aufgrund seiner Lage bietet Porcelana Bogucice auch eine Sammlung zum Thema Schlesien.
  • Porcelana „Karolina“ – eine Fabrik in Jaworzyna Śląska. Es ist einzigartig, weil es das einzige in Polen ist, das „Fine Bone China“-Porzellan herstellt, also Knochenporzellan. Diese Art von Keramik zeichnet sich durch einen besonderen, edlen Weiß- oder Elfenbeinton aus und ist zudem sehr viel haltbarer. Eine weitere Besonderheit der Marke „Carolina“ ist, dass sie auch Porzellan für Kinder herstellt. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts hatte sie sogar eine Disney-Lizenz!
  • Das Team aus Nieborow – wo sich die Majolika-Manufaktur befindet. Majolika ist eine besondere Art von Keramik, die sich oft durch eine Fülle von Farben und Verzierungen auszeichnet. Die Fabrik in Nieborów wurde bereits im 19. Jahrhundert von Michał Piotr Radziwiłł gegründet. Auch heute noch wird das polnische Porzellan mit einem Stempel versehen. Die Manufaktur stempelt jedes Objekt mit dem Fabrikzeichen aus dem 19. Jahrhundert. Außerdem verwendet man in Nieborów traditionelle Methoden und lokale Materialien verwendet. Die Produkte werden im ursprünglichen Gebäude hergestellt.
  • Porzellan aus Tułowice – das Motto der Marke lautet „Tradition in gutem Stil“, weshalb sie sowohl klassische als auch moderne Designs kreieren. Sie sind seit über 200 Jahren auf dem Markt und haben ihre Produkte auch in die Vereinigten Staaten und nach Kanada exportiert.
    Keramik aus Wloclawek – Die Geschichte der Fabrik in Wloclawek reicht bis in das Jahr 1837 zurück. Populär wurde es mit dem sogenannten ‚Wloclawek‘, also Gerichten mit folkloristischen, polnischen Verzierungen. Sie stellten sowohl Gebrauchsgeschirr als auch Vasen her.
    Die obige Liste enthält nur einen Teil der Porzellanhersteller aus Polen. Es gibt noch viele mehr, und von Zeit zu Zeit werden auch neue Fabriken gegründet. Jeder der oben genannten Hersteller ist jedoch schon seit vielen Jahren, manche sogar seit Jahrhunderten, auf dem polnischen Markt vertreten. Sie gewannen an Beliebtheit und Anerkennung bei den Kunden, die sie auch heute noch genießen.
polnische Porzellan
Porzellan aus Polen produziert man vor allem von der Hand

Polnisches Porzellan Marken. Polnische Porzellanmarken

Unten finden Sie die wichtigsten Porzellan Marken aus Polen

Polnisches Porzellan Chodzież

Manufaktur – Polnisches Porzellan aus Chodzież – befindet sich in der Region Großpolen und ihre Tradition reicht bis ins Jahr 1852 zurück. Die Gründer, Hermann Müller und Ludwik Schnorr, kauften ein ausgebranntes Schlossgebäude in Chodzież und beschlossen, dort die Produktion von Fayencegefäßen aufzunehmen. Die Geschichte der Manufaktur war turbulent, die Besitzer wechselten, das Unternehmen wurde aufgeteilt und wieder zusammengeführt. Heute floriert die Fabrik in Chodzież und liefert Geschirr sowohl in polnische Haushalte als auch ins Ausland. Die Kunden entscheiden sich für dieses hochwertige polnische Porzellan bei besonderen Anlässen und Feiern, verwenden es aber auch für ihre täglichen Mahlzeiten.

Porzellan aus Chodzież steht für die Verpflichtung gegenüber der Tradition, aber auch für Funktionalität und Modernität. Das Design erinnert an einen Hauch von Luxus aus vergangenen Zeiten und kombiniert Leichtigkeit mit makellosem Weiß. Das Design ist zart und elegant, verziert mit subtilen Goldelementen. Polnisches Porzellan aus Chodzież bedeutet auch eine große Auswahl, so dass jeder das perfekte Set für seinen Tisch auswählen kann. Das Porzellan aus Chodzież ist modern und man kann sie in der Spülmaschine reinigen. Einzelne Teile der Kollektion können auch separat erworben werden, so dass ein kaputtes Stück kein großes Dilemma mehr darstellt.

Porzellan Polen Walbrzych

Porzellan von Kristoff aus Walbrzych ist ein weiteres hervorragendes Produkt auf dem polnischen Markt. Die Geschichte dieses Unternehmens ist seit 1831 ununterbrochen. Innerhalb der heutigen Verwaltungsgrenzen Polens ist es die älteste Fabrik, die sich mit der Herstellung von Porzellan beschäftigt. Im Angebot finden wir immer noch einen Schnitt, der 1934 entworfen wurde, und die Kunden entscheiden sich immer noch dafür, ihn zu kaufen. Moderne Modelle hingegen produziert man oft in Zusammenarbeit mit polnischen Künstlern. Dadurch wird das polnische Porzellan auf eine ganz andere Ebene der Kunst gehoben.

Die Firma Kristoff hat seit 1997 knapp 20 Auszeichnungen für ihre Keramikproduktion erhalten, darunter die Auszeichnung als herausragender polnischer Exporteur. Obwohl das Unternehmen auf eine lange Geschichte zurückblicken kann, entwickelt es sich ständig weiter und setzt auf moderne Lösungen wie einen Newsletter für seine Kunden, die so die neuesten Trends verfolgen können. Das polnische Porzellan der Firma Walbrzych ist in erster Linie modern und greift gleichzeitig auf das nationale Erbe Polens zurück. Ein hervorragendes Beispiel dafür ist die Erstellung einer Sammlung mit dem Titel Tribute to Fangor.

Porzellan aus Polen
Polnisches Porzellan

Porzellan Geschirr aus Polen

Eine ganze Geschirrkollektion zu vervollständigen ist manchmal eine große Herausforderung, vor allem weil es viele Hersteller gibt, die ihre Produkte auf dem Markt anbieten. Bei der Auswahl von Porzellangeschirr lohnt es sich, auf polnische Produkte zu achten. Es gibt viele Hersteller, unter denen wir wählen können, und der Stil jedes einzelnen ist einzigartig. Wenn wir uns für Porzellan Geschirr aus Polen entscheiden, können wir außerdem sicher sein, dass unser Porzellan eine lange und bunte Geschichte hat. Neben den ästhetischen Überlegungen sollten wir auch die rein praktischen Aspekte nicht vergessen.

Um möglichst lange Freude an Ihrem Geschirr zu haben, lohnt es sich, auf solides, langlebiges Porzellan zu setzen. Außerdem ist es wichtig zu wissen, ob man es in der Spülmaschine reinigen kann. Es gibt Modelle, die aufgrund ihrer reichen, spezifischen Dekoration mit der Hand gewaschen werden sollten. Eine weitere praktische Überlegung ist die Möglichkeit, einzelne Stücke für das Geschirr zu kaufen. Manchmal brauchen wir eine nicht offensichtliche Anzahl von Tellern oder zerbrechen versehentlich eine Lieblingstasse. Bei Sets mit der Möglichkeit, einzelne Artikel zu kaufen, ist dies kein Problem mehr. Geschirr aus Polen ist ein Produkt, das bei Ihren Gästen einen großartigen Eindruck hinterlässt und auch das Auge des Besitzers viele Jahre lang erfreuen wird.

Polnische Porzellan Stempel

Wenn wir Porzellan aus Polen kaufen, finden wir auf vielen Produkten bestimmte Symbole. Welche Informationen können wir entnehmen?

  • Fabrikmarke
  • Ort der Herstellung
  • Modellname miramar
  • Die Nummern des Dekorateurs

Manchmal entscheiden sich die Hersteller auch dafür, ein Malerzeichen, ein Stempel, ein Designzeichen, eine Form- oder Modellnummer, ein Qualitätszeichen oder ein Dekorationszeichen anzubringen.

Eine Signatur ist daher ein hervorragendes Mittel, um zu erkennen, ob das Porzellan authentisch ist. Manchmal ändern sich die Signaturen im Laufe der Jahre leicht. Auf diese Weise können wir das ungefähre Datum der Erstellung des Objekts bestimmen. Signaturen sind besonders wichtig für Sammler, die ein Paket mit wertvollen Originalen erwerben möchten. Eine Bestätigung der Herkunft des Porzellans ist dann nur mit einer Signatur möglich.

Polen Porzellan – Zusammenfassung

In Polen hergestelltes Porzellan ist seit vielen Jahren im Land und in ganz Europa äußerst beliebt. Das polnische Porzellan hat sogar Amerika erreicht. Der Preis variiert je nach Marke oder der Besonderheit des Modells und Größe der Bestellung. Es versteht sich jedoch von selbst, dass wir bei der Bestellung von Porzellan aus Polen mit wettbewerbsfähigen Preisen und einem günstigen Verhältnis zwischen den anfallenden Kosten und der Qualität der erhaltenen Ware rechnen können. Jeder geschätzte Keramikhersteller hat seine eigene Website, auf der wir alle Informationen erhalten können.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert