Spanndecken aus Polen

Spanndecken aus Polen

Spanndecken aus Polen

Hochwertige und geschmackvoll ausgeführte Spanndecken aus Polen sind eine perfekte Idee, wenn man die Innenausstattung abwechslungsreicher gestalten will. Für einen geringeren Preis bekommen Sie dann eine Ware bester Qualität, deren ästhetische wie technische Merkmale wirklich herausragend sind.
Doch selbstverständlich ist eine Spanndecke nicht jedermanns Sache. Daher versuchen wir im folgenden Artikel, dieses Thema aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Vorerst gehen wir der Frage nach, was die Spanndecken überhaupt sind, woher sie kommen und wozu sie dienen. Außerdem bekommen Sie einige Informationen über Vor- und Nachteile des besprochenen Produkts, dessen Kosten sowie alltägliche Verwendung.
Kurz: aus unserem Beitrag erfahren Sie das Wichtigste über Spanndecke als Ware. Dabei konzentrieren wir uns sowohl auf allgemeine Fakten als auch praktische Einzelheiten. Ob Sie sich dann für den Erwerb von Spanndecken aus Polen entscheiden, liegt schon an Ihren persönlichen Vorhaben- und lieben.

Spanndecke aus Polen

Was ist nun eine Spanndecke? Darunter versteht man eine zusätzliche Plattenkonstruktion, die unter der Hauptdecke an einem Metall- oder Kunststoffprofil befestigt ist. Eine extra Deckenverkleidung also, „gespannt“ unterhalb der früheren Decke des Zimmers (daher auch die Bezeichnung).
Spanndeckenähnliche Bauelemente finden seit sehr langer Zeit Verwendung in verschiedenen Wohngebäuden. Schon im alten Rom gab es mit Stoff behangene Decken. Im mittelalterlichen Armenien benutzte man dazu kreidegetränkte, über einen speziellen Rahmen gespannte Stoffe. Die moderne Form von Spanndecken, die heutzutage weltweit eingesetzt werden, entstand mit der Erfindung der PVC-Folie. Wie man sieht, liegt eine lange Geschichte hinter der günstigen, visuell ansprechenden Spanndecke aus Polen, die auch für die deutschen Kunden einen lockenden Interieur-Leckerbissen bildet.
In Westeuropa haben sie sich besonders in den 1960er Jahren verbreitet. Damals hat man von den Spanndecken hauptsächlich in denjenigen Wohnungen und Büros Gebrauch gemacht, wo es leichter war, ursprüngliche Decke zu „verstecken“ als sie zu renovieren. Im Laufe der Zeit wurden aber Spanndecken zum festen Bestandteil der Hausinterieure und gehören heute gar zu einem der populärsten Ausstattungstrends. Tatsächlich haben sie, im Vergleich zu den herkömmlichen Decken, eine Reihe von Vorteilen. Diese besprechen wir im nächsten Kapitel.

Spanndecke Vor und Nachteile

Wie jedes Ausstattungselement und eigentlich auch generell jedes Produkt, so weist auch die Spanndecke Vor und Nachteile auf. Zu den eindeutigen positiven Merkmalen gehören folgende Eigenschaften:

  • leichte Montage, die keinen großen Zeitaufwand erfordert;
  • resistent gegen Feuer, Feuchtigkeit bzw. Schimmel;
  • innen- wie außengeeignet;
  • Designvielfalt von Retroflair bis radikal urbanen Lösungen, wodurch sich die Spanndecken in verschiedenste Interieure harmonisch fügen;
  • putz- und reinigungsfreundlich;
  • hohe Belastbarkeit, die eine lange und effiziente Lebensdauer gewährleistet;
  • Zimmerakustik wird dank Spanndecken wesentlich besser.

Wenn es nun um die Nachteile geht, so gibt es nicht viele davon. Allerdings kann im Fall von Spanndecken das Flächenproblem bestehen. Diese Art von Verkleidung lässt sich nämlich auf einer Zimmerdecke von etwa 50 bis 100 m² installieren. Eine weitere eventuelle Schwierigkeit betrifft die Situation, bei der eine Spanndecke aus diesem oder anderen Grund eine gründlichen Reparatur braucht. Diese sind leider nur im begrenzten Umfang möglich.
Die gute Nachricht lautet aber, dass Spanndecken aus Polen sich durch sehr gute Qualität auszeichnen und daher äußerst selten ausbesserungsbedürftig sind.

Spanndecken Kosten bei Spanndecken aus Polen

Und nun zu der Frage, die beim Erwerb eines jeden Produktes erscheint. Der Preis nämlich. Oder vielmehr die Preise. Denn wie bei den meisten Bauelementen, ist es auch hier so, dass Spanndecken Kosten bei Spanndecken aus Polen beanspruchen, die von mehreren Faktoren abhängen. Daher sollte man bei der Bestellung von Spanndecken aus Polen über vieles nachdenken, wie z.B. die Raumgestaltung oder die darin herrschenden Bedingungen (Luftfeuchtigkeit, Durchschnittstemperatur). Erst nachdem man alle Anforderungen an die gewählte Spanndecke und deren Installationsschema ermittelt hat, kann man die bevorstehenden Kosten ungefähr berechnen. Unten listen wir die relevantesten Umstände auf, die dabei zu beachten sind:

  • die Art der Plane (PVC, Stoff usw.), welche die dekorativen bzw. funktionellen Eigenschaften der Spanndecke bestimmt;
  • der Deckenbereich bzw. derjenige Teil der Spanndecke, an dem das gesamte Spannsystem zu montieren sei;
  • Beschichtungsart, die beispielsweise (seiden)matt, glänzend, strukturiert oder mit Fotodruck kombiniert sein können;
  • die Komplexität der Textur, insbesondere bei den nicht standardmäßigen Konstruktionslösungen, wo jedoch eine gleichmäßige Gespanntheit erzeugt werden muss;
  • Installationskomplexität, d.h. die Anzahl der eizubauenden Elemente sowie die manchmal bestehende Notwendigkeit, Kabel zu verlegen;
  • eventuelle dekorative Elemente.

Dies alles wirkt sich auf den Endpreis aus. Selbstverständlich spielen auch die Qualität und das Design eine Rolle. Und hier kann man Spanndecken aus Polen wirklich nur empfehlen, denn auf dem polnischen Baumarkt finden Sie den höchsten europäischen Standards entsprechende Produkte, deren Preise günstiger als in Deutschland ausfallen.
Viele Firmen bieten auch die Montageleistungen an. Dies ist besonders dann lohnend, wenn das Unternehmen sich nicht weit von der deutsch-polnischen Grenzen befindet, sodass die Transportkosten gering sind. Was die Arbeit selbst angeht, so muss man sagen, dass die Preise dafür in Polen allgemein wesentlich niedriger als in Deutschland sind. Dies breitet sich übrigens auf viele Dienstleistungen ähnlicher Art aus. Manchmal kann das ganze Verfahren, also sowohl das Material als auch die Montage, nur 70-100 Euro betragen (oder sogar weniger). Vergleichsweise bezahlt man dafür in Deutschland ca. 120-180 Euro.

Spanndecke für Küche

Spanndecken können in diversesten Räumen Verwendung finden, sei es Gast- oder Schlafzimmer. In der letzten Zeit ist die Spanndecke für Küche sehr populär geworden, daher widmen wir dieser interessanten Lösung ein paar Worte.
Vor allem sollte man dabei bedenken, dass die Küchendecke für Schmutz und Ruß besonders anfällig sei. Daher wäre es eher keine gute Idee, die Spanndecke in einer mit Gasherd ausgestatteten Küche zu verbauen. Es ist nämlich nicht so leicht, den an der Decke gesammelten Ruß zu entfernen. Zumal man auf die Spanndecke nicht allzu sehr drücken sollte, um den Dehn- und Deformationsgefahren vorzubeugen. Es sei denn, Sie wären dazu bereit, Ihre Küchendecke mindestens dreimal pro Monat ordentlich zu reinigen.
Die oft bestehende Angst vor angeblicher Phenol-Aussonderung, die sowohl für die Gesundheit als auch für die Umwelt schädlich sei, ist hingegen eher übertrieben. Hohe Temperaturen sind für die Aussonderung von Phenol freilich günstig, aber wer erhitzt schon seine Küche bis zu 70 Grad? Und unter „hoch“ sind in diesem Fall eben solche Temperaturen zu verstehen.

Spanndecken aus Polen
Auch als Küchendecke sehen die Spanndecken ganz beeindruckend aus

Spanndecke kaufen Polen

Jedenfalls sollte man bei einer solch ernsten Entscheidung, die das Aussehen Ihres Wohnraums für mehrere Jahre bestimmt, selbstverständlich vorsichtig sein. Einfach in die Suchmaschine „Spanndecke kaufen Polen“ einschreiben und dann die erstbeste bzw. billigste Variante zu wählen, wäre natürlich keine empfehlenswerte Methode. Da gilt es schon, eine präzisere Recherche durchzuführen, die Erfahrung des Unternehmens auf dem polnischen bzw. europäischen Markt zu prüfen, Kontakt aufzunehmen und sämtliche bedeutenden Fragen im vornhinein zu stellen bzw. Zweifel zu klären. Welche Fragen dies sein können? Zum Beispiel:

  • die Herkunft der benutzten Baumaterialien;
  • das Befestigungssystem (Keil-, Harpunenbefestigung u.a.);
  • die Entfernung des Unternehmens, denn davon hängen die Lieferungskosten logischerweise ab.

Bei der Zusammenarbeit mit einer soliden Firma werden entsprechende Fachkräfte (oft auch deutschsprachige) Sie gerne beraten.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert