polnische Fliesenleger

Polnische Fliesenleger

Ein eigenes Haus oder eine Wohnung zu kaufen ist der Traum fast jeder Familie. Viele Menschen entscheiden sich für eine umfassende Renovierung, um ihren Räumen einen individuellen Charakter zu verleihen und sie an ihre optischen Vorstellungen anzupassen. Ein beliebter neuer Trend, vor allem für Räume wie Küchen und Bäder, ist es, die Wände mit Keramikfliesen zu verfliesen. Der visuelle Effekt dieser Arbeit wertet die Ästhetik des Raumes erheblich auf. Die ordnungsgemäße Ausführung des gesamten Projekts ist jedoch schwierig und erfordert große Präzision. Deshalb ist es ratsam, diese Arbeit an qualifizierte Fachleute wie polnische Fliesenleger auszulagern. In unserem Land genießen die Fachkräfte aus Polen großes Vertrauen.

Polnische Fliesenleger

Fliesenleger und Fliesenlegerinnen verlegen vor allem Fliesen oder Keramikfliesen an Wänden, Böden und Treppen, die von den Kunden angegeben werden. Bei ihrer Arbeit verwenden sie unter anderem Materialien wie Keramik, Klinker, Glas, Stein, Steingut, Terrakottafliesen und Kunststofffliesen. Spezialisierte Fliesenleger kümmern sich um die umfassende Ausführung der Dienstleistung. Zu ihren Aufgaben gehören sowohl der ordnungsgemäße Schutz der zu renovierenden Wände als auch die Fertigstellung der Ausbauarbeiten und die Übergabe der fertiggestellten Räume an die Kunden. Zu den Fliesenarbeiten gehört aber nicht nur die Renovierung von Innenräumen. Handwerker/innen sind auch im Außenbereich tätig, z. B. bei der Renovierung und dem Ausbau der Außenwände eines Gebäudes.

Fliesenleger Polen

Die Arbeit eines Fliesenlegers/einer Fliesenlegerin umfasst viele Elemente und geht weit über das einfache Verlegen von Fliesen hinaus. Zu den Aufgaben eines Fliesenlegers/ einer Fliesenlegerin gehört unter anderem die ordnungsgemäße Analyse der Projektunterlagen. Die Handwerker führen auch die Maurer- und Verputzarbeiten aus, die dem Verlegen der Fliesen vorausgehen. Sie kümmern sich auch um die Auswahl der richtigen Materialien und Werkzeuge, mit denen sie ihre Arbeit verrichten. Erst dann können sie zum wichtigsten Teil ihrer Arbeit übergehen, nämlich dem Verlegen der Fliesen auf den angegebenen Flächen. Wenn diese Phase abgeschlossen ist, gehen die Handwerker zu den Abschlussarbeiten über, zu denen unter anderem das Auffüllen der Fugen gehört, die bei der Renovierung entstanden sind. Fliesenleger/innen sind auch verpflichtet, beschädigte Fliesen zu reparieren.

Fliesenleger aus Polen
Fliesenleger für Terrasse

Um die Berufsbezeichnung Fliesenleger/in in Polen zu erlangen, muss man eine Berufsschule mit diesem Profil absolvieren. Für diejenigen, die sich während ihrer Ausbildung für andere Berufswege entschieden haben, werden spezielle Kurse organisiert, um sie auf den Beruf vorzubereiten. Sie dauern in der Regel ein paar Tage und ermöglichen es dir, die wichtigsten Informationen über das Fliesenlegen zu verinnerlichen. Absolventinnen und Absolventen solcher Schulen und Kurse beginnen ihre berufliche Laufbahn in der Regel als Helferinnen und Helfer, und nachdem sie die nötige Erfahrung gesammelt haben, wechseln sie in eine selbständigere Position.

Fliesenleger aus Polen

Der Verdienst eines polnischen Fliesenlegers hängt vor allem von seiner Erfahrung ab. In Polen schwanken die Beträge, die sie verdienen, normalerweise zwischen 640 und 1070 EUR. Die besten Fachkräfte des Landes können höhere Gehälter erzielen, aber dafür sind viele Jahre Berufserfahrung notwendig. Die Höhe des Verdienstes polnischer Fliesenleger kann auch durch die von ihnen gewählte Ansiedlungsmethode beeinflusst werden. Eine beliebte Lösung in Polen ist, dass Handwerker ein Einzelunternehmen führen. Fliesenleger/innen, die individuell arbeiten, versuchen auf diese Weise, potenzielle Kunden zu gewinnen. Ein erfahrener und seriöser Spezialist sollte keine Probleme haben, weitere Aufträge zu bekommen. In einem solchen Fall verdient er oder sie in der Regel mehr als Fliesenleger/innen, die ein Gehalt beziehen.
Ein eigenes Unternehmen zu führen, kann Risiken bergen, besonders für Handwerker/innen mit weniger Erfahrung, und ein Mangel an regelmäßigen Aufträgen kann die Liquidität beeinträchtigen.

Aus diesem Grund entscheiden sich viele dafür, für Renovierungsunternehmen zu arbeiten. Ihr Verdienst ist niedriger als der ihrer selbständigen Kollegen, aber die Beschäftigung basiert auf stabileren Bedingungen.
Polnische Fliesenleger/innen entscheiden sich auch oft dafür, für ihren Lebensunterhalt im Ausland zu arbeiten. Zu den am häufigsten gewählten Zielen gehören in diesem Fall Deutschland, Österreich, Norwegen und das Vereinigte Königreich. Der Durchschnittsverdienst von Fliesenlegern aus Polen im Ausland liegt in der Regel zwischen 2.000 und 3.000 EUR. Es ist daher nicht verwunderlich, dass sich viele Handwerker dafür entscheiden, das Land unserer östlichen Nachbarn zu verlassen und eine Arbeit in den wirtschaftlich besser entwickelten Ländern Westeuropas anzunehmen.

Garten Fliesen legen

Polnische Fliesenleger bieten Ihnen ein breites Spektrum an Tätigkeiten. Aus diesem Grund gibt es eine Reihe von Eigenschaften, die ein Handwerker in diesem Beruf besitzen sollte. Die wichtigsten davon sind zweifellos Genauigkeit und Präzision. Der kleinste Fehler beim Verlegen einer einzigen Fliese kann die gesamte Wirkung des Werks ruinieren. Man soll auch bedenken, dass die Kunden oft Fliesen mit komplexen und detaillierten Mustern wählen, so dass die Arbeit der Fliesenleger/innen auch künstlerisches Gespür erfordert. Es ist auch schwer vorstellbar, dass es einem Fliesenleger an Geduld und Akribie mangeln könnte.
Wer sich für eine Karriere als Fliesenleger/in entscheidet, sollte sich auch über die körperlichen Anforderungen im Klaren sein, die der Beruf mit sich bringt. Es ist zu bedenken, dass Fliesenleger/innen ihre Arbeit oft in einer bestimmten Position verrichten (z. B. kniend), was zu möglichen Knieproblemen führen kann. Fliesenleger/innen sind auch dem Risiko von Atemwegserkrankungen ausgesetzt, wenn sie über längere Zeit dem Staub vom Schneiden und Schleifen der Fliesen ausgesetzt sind. Aus diesem Grund sollten Fliesenleger/innen körperlich fit sein und schwierigen Bedingungen standhalten können.

polnischer Fliesenleger
Fliesenleger aus Polen

Polnischer Fliesenleger

Sobald die Renovierung des Hauses abgeschlossen ist, kannst du mit der Verbesserung außerhalb des Gebäudes fortfahren. In letzter Zeit sind vor allem Kiesgärten immer beliebter geworden. Kies im Garten vergrößert optisch die Gartenfläche. Kies ist außerdem ein vielseitiges Material, das sich perfekt in die meisten Ornamente und Bepflanzungen einfügt. Außerdem bietet seine Verwendung viele dekorative Möglichkeiten. Zu den häufigsten Verwendungszwecken von Kies gehören das Anlegen von Wegen durch den Garten, das Anlegen eines Teichs oder Bachlaufs mit Kies oder das Anlegen eigener Kiesbeete.

Auch die relativ geringen Kosten und die Einfachheit der Arbeit sprechen für die Anlage eines Kiesgartens. So kann man einen Kiesgarten selbst anlegen und spart sich die Kosten für die Beauftragung professioneller Architekten oder Pflasterer. Die Anlage eines Kiesgartens ist in mehrere Phasen unterteilt. Zunächst soll man die Umrisse des Gartens abstecken und alles Unkraut aus dem Bereich entfernen. Dann sollte dem Boden organisches Material zugefügt und die Oberfläche gründlich eingeebnet werden. Nachdem die ersten Pflanzen gepflanzt wurden, sollte die Oberfläche des zukünftigen Gartens mit 2 cm bis 5 cm Kies bedeckt werden. Die weitere Arbeit besteht darin, die gepflanzten Pflanzen zu pflegen und regelmäßig aufkommendes Unkraut zu entfernen.

Fliesenleger für Terrasse

Eine der häufigsten Arbeiten, mit denen polnische Fliesenleger /innen beauftragt werden, ist das Verlegen von Fliesen auf einer Terrasse oder einem Balkon. Diese Arbeit erfordert ein hohes Maß an Präzision, und schon der kleinste Fehler während der Arbeit kann den ganzen Effekt verderben. Es gibt ein paar grundlegende Schritte, die man befolgen muss, um die Terrasse richtig zu fliesen. Die Verlegung des Balkons sollte mit einer Probeverlegung der Fliesen beginnen (Fachleute sprechen von einer „trockenen“ Verlegung). Dazu verlegt man die Fliesen zunächst so, dass das Endergebnis der ausgeführten Arbeit beurteilt werden kann. Auf diese Weise können sie bereits in diesem Stadium bestimmen, wie die Fliesen geschnitten werden müssen, um sie mit den Pfosten und Wänden des Balkons zu verbinden.

Sobald die „trockenen“ Fliesen verlegt sind, kann mit der Vorbereitung des Untergrunds begonnen werden. Als Erstes muss der Untergrund gründlich gereinigt werden, damit keine losen Teile oder verbleibende Farbschichten vorhanden sind. Wenn das nicht gemacht wird, fallen die Fliesen in Zukunft oft ab. Nachdem der Balkonuntergrund gereinigt wurde, sollte er gut grundiert und anschließend mit elastischem Klebeband abgedichtet werden. Vor dem Verlegen der Fliesen sollte auch auf die Abdichtung geachtet werden, die z.B. durch ein direkt auf dem Estrich verlegtes Dichtungsband erfolgen kann. Dadurch wird die Terrassenoberfläche vor Niederschlägen und Bodenfeuchtigkeit geschützt.

Polnische Fliesenleger für Terrassenfliesenverlegung

Bevor du mit der Fliesenverlegung auf der Terrasse beginnst, ist es wichtig, dass du den richtigen Kleber für die Verlegung der Fliesen auswählst. Zu seinen wichtigsten Eigenschaften gehören Wasser- und Frostbeständigkeit sowie Flexibilität und Haftung. Die richtige Wahl des Verlegeklebers verhindert eine Verformung der Fliesen, die sowohl bei hohen als auch bei niedrigen Temperaturen auftreten kann.

Wenn alle oben genannten Bedingungen erfüllt sind, kannst du mit dem Verlegen der Fliesen beginnen. Der erste Schritt besteht darin, den Klebemörtel vorzubereiten. Das kannst du ganz einfach anhand der Anweisungen des Herstellers machen. Sobald der Kleber die richtige Konsistenz hat, sollte er auf den Untergrund und die Unterseite der Fliesen aufgetragen werden. Dabei ist es wichtig zu beachten, dass die Schicht nicht dicker als 5 mm sein sollte. Es empfiehlt sich, den Kleber mit einer Zahnspachtel aufzutragen und die Fliesen von der Brüstung aus in Richtung Gebäudewand zu verlegen.

Die Fliesen können mit der Hand oder einem Kunststoffhammer vorsichtig in den Untergrund „geklopft“ werden. Eventuelle Anpassungen der Kacheln können mit einem Spachtel vorgenommen werden. Es dauert in der Regel ein paar Minuten, bis der Klebemörtel die Fliesen ausgehärtet hat. Während dieser Zeit ist es ratsam, die Fugen zwischen den Fliesen mit einem leicht angefeuchteten Schwamm zu reinigen und regelmäßig überschüssigen Kleber zu entfernen. Sobald alle Fliesen auf dem Untergrund haften, solltest du sie schütteln – das sorgt für eine bessere Haftung auf dem Untergrund. Wenn alle diese Schritte abgeschlossen sind, sollten 5 bis 10 cm lange Sockelleisten an die Wände geklebt werden, die man erhält, indem man die Fliesen auf die entsprechende Größe zuschneidet. Für solche Arbeiten ist es ratsam, polnische Fliesenleger zu beschäftigen.

Fliesenleger für Balkon – welche soll ich wählen?

Bei der Vorbereitung des Kaufs der Fliesen für den Balkon ist es wichtig zu wissen, dass Terrassenfliesen andere Eigenschaften haben sollten, als die, die man für die Küche oder das Bad auswählt. Zunächst einmal sollten die Fliesen für den Balkon eine möglichst hohe Frostbeständigkeit haben. Terrassenplatten sollten mindestens 100 Frost-Tau-Zyklen ausgesetzt werden, um sicherzustellen, dass sie sich auch bei extrem niedrigen Temperaturen nicht vom Balkonuntergrund lösen. Balkonfliesen zeichnen sich außerdem in der Regel durch Härte und geringen Abrieb aus.

Es ist wichtig zu bedenken, dass sie häufig benutzt werden, was sie stark beansprucht. Für die Auswahl der richtigen Fliesen gibt es zwei Kriterien. Die erste ist die Mohs-Skala, die die Härte der Fliesen bestimmt – in diesem Fall solltest du dich für Fliesen mit dem Symbol 5 oder 6 entscheiden. Es lohnt sich auch, Fliesen mit der richtigen Abriebklasse (IV oder V) zu wählen. Fliesen für den Balkon sollten eine geringe Saugfähigkeit haben und rutschfest sein.

Auch die Größe ist bei der Wahl der Balkonfliesen wichtig. In diesem Fall ist es ratsam, sich für möglichst große Fliesen zu entscheiden. Dadurch wird die Anzahl der Fugen, in denen sich der meiste Schmutz ansammelt, deutlich reduziert, was den Reinigungsprozess des Balkons erheblich beschleunigt. Auch das Material, aus dem die Fliesen hergestellt werden, spielt eine wichtige Rolle – Steingut, Klinker und Steinfliesen sind derzeit sehr beliebt.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert