Gewächshäuser aus Polen

Gewächshäuser aus Polen

Gewächshäuser aus Polen

Heute bringen wir Ihnen Gewächshäuser aus Polen ein bisschen näher bei. Ein Gewächshaus dient dem ganzjährigen oder außersaisonalen Anbau von Pflanzkulturen und Setzlingen. Es versichert eine sichere Bodenstruktur, wobei die lichtdurchlässige Kuppel für die notwendige Sonnenbeleuchtung sorgt. Im Gewächshaus kann man verschiedenste Arten von Pflanzen, Blumen und Gemüse anbauen, wie etwa Tomaten, Kohl, Gurken, Topfpflanzen usw. Ihr späteres Leben mag entweder im Freiraum oder weiter unter der Kuppel verlaufen.

Die Gewächshäuser aus Polen erfreuen sich bei den Käufern einer großen Popularität, weil sie einerseits preiswert, andererseits aber auch hochqualitativ sind. Polen ist ein zum Großteil ein Agrarland, daher sind diejenigen Waren, die aus der Bauern- bzw. Gartenwesen-Branche stammen, auf dem polnischen Markt besonders breit repräsentiert. Aus dem folgenden Artikel erfahren Sie die Basisinformationen über Gewächshäuser aus Polen, ihre Typologie je nach dem gewählten Kriterium sowie die breite Palette derer Anwendungsmöglichkeiten.

Gewächshaus aus Polen

Es gibt auf dem Markt verschiedenste Arten und Konfigurationen von Gartengewächshäusern. Ein Anfänger, der im Begriff ist, sich ein Gewächshaus aus Polen zu bestellen, steht somit vor mehreren Fragen, wie etwa: Welche Gewächshäuser sind die langlebigsten? Oder ganz allgemein und zugleich ganz konkret: Was sollte man wählen? Man kann zwar zwischen diversen Kriterien unterscheiden, aber in der Regel spielen die Bauweise und der Standort die entscheidende Rolle. Und so lassen sich folgende 4 Haupttypen von Gewächshäusern auflisten:

  • abgesenkt – mit einem bodenbündigen Fundament, perfekt für Paprika, Gurken oder Tomaten;
  • freistehend – eine sehr beliebte Art von Gewächshäusern, die sich besonders gut für Topfkulturen eignet;
  • angelehnt (das sog. Anlehngewächshaus) – eine Seite des Gewächshauses montiert man an die Hauswand bzw. eine Mauer, wodurch die Wand von der Sonne aufgeheizt wird und bei kälterem Wetter als Schutz vor niedrigen Temperaturen bzw. Frost wirkt.

Man sollte auch bedenken, dass diverse Gewächshäuser sich für unterschiedliche Pflanzen eignen. So passt ein niedriges Gewächshaus ganz gut für den Anbau von Salat, nicht aber von Tomaten und Gurken. Ferner bestehen gewisse Unterschiede im Anbau vom Grünzeug und Gemüse. So benötigt man z.B. beim Gemüse-Anbau einen separaten Raum für Setzlinge. Kurz: ohne sich in den Pflanzkulturen wenigstens basisartig auszukennen, kann man keine richtige Ausrüstung für das Gewächshaus wählen.

Gewächshäuser aus Polen
Polnische Gewächshäuser

Viktorianisches Gewächshaus aus Polen

Wenn man etwas wirklich mag oder liebt, so kümmert man sich um jede Kleinigkeit bei der Auswahl des infragestehenden Produkts. Daher spielt die Gewächshausform auch in ästhetischer Hinsicht eine bedeutende Rolle für die meisten Gartenliebhaber. Die Möglichkeitspalette ist dabei sehr breit, sodass ein Gewächshaus keineswegs unbedingt wie ein Haus aussehen muss. Durchaus populär sind z.B. die tunnel- und kugelförmigen Gewächshäuser. Während die ersteren eher klassisch aussehen und eine weite Verwendung im Gartenwesen finden, gehört die Kugelform zu den eher seltenen, dafür aber sehr kreativen und inspirierenden Lösungen.

Sehr populär sind viktorianische Gewächshäuser, deren Vorteile sich sowohl auf rein optische als auch durchaus praktische Aspekte beziehen. Ein viktorianisches Gewächshaus aus Polen kann entweder unlackiert oder pulverbeschichtet sein, einen eher minimalistischen oder leicht verzierten, nostalgisch konzipierten Stil darstellen. Praktische Anwendung und ästhetischer Genuss verbinden sich dabei in ein unzertrennliches Ganzes. Ein wahrer Eyecatcher, bewirkt viktorianisches Gewächshaus, dass man sich an seinem Anblick jedes Mal erfreut, wenn man sich um die darin wachsenden Pflanzen kümmert. Normalerweise verfügt es über eine integrierte Schiebetür, ein Dachfenster, eine Berieselungsanlage sowie ein festes Fundament (in der Regel aus Aluminium).

Gewächshaus Glas aus Polen

Wenn man auf der Suche nach einem hochwertigen polnischen Gewächshaus in die Suchmaschine ganz einfach „Gewächshäuser aus Polen“ bzw. „Gewächshaus Glas aus Polen“ eintippt, bekommt man eine Unzahl an Angeboten. Es wäre also zu empfehlen, sich erstmal in den unterschiedlichen Arten von Gewächshäusern ein bisschen zu orientieren.

Oben haben wir einige Informationen zu deren Typologie dargestellt, wenn es sich um die Form bzw. den Standort handelt. Gewächshäuser lassen sich allerdings auch nach dem Anwendungskriterium gruppieren. Da unterscheidet man hauptsächlich zwischen drei Typen:

  • industrielle (professionelle) Gewächshäuser;
  • Gewächshäuser für den Bauernhof;
  • Gewächshäuser für den privaten Gebrauch.

Ziemlich beliebt sind Farmgewächshäuser mit Doppelfolien-Wänden. Sie sind mit einem speziellen Luftdrucksystem ausgestattet, das sich beim kalten Wetter einschaltet, um eine ca. 30-40 cm breite Luftkammer zu schaffen. Somit entsteht eine Art „Pufferzone“ zwischen dem Innen- und dem Außenbereich. Dies erlaubt Ihnen, die Wärme im Gewächshaus zu sparen. Wenn es um die Folieneigenschaften geht, so sollte eine gute Folie über folgende Vorteile verfügen:

  • hohe Resistenz gegen UV-Strahlung;
  • geringer Reflexionskoeffizient, der eine bessere Lichtdurchlässigkeit bewirkt;
  • selektive Infrarotübertragung; • Leichtigkeit und Flexibilität;
  • Gute Dehnungs-, Stich- und Reißfestigkeit;
  • optimale Witterungsresistenz;
  • Gas- und Dampfundurchlässigkeit;
  • montagefreundliche Bauweise;
  • Einsatzmöglichkeit in einem breiten Temperaturbereich von -40° C bis + 50 ° C;
  • Spezielle Markierung von den laufenden Metern.

Eine andere wichtige Sache ist die Verglasung des gekauften Gewächshauses. Dies ist besonders aus der Perspektive einer optimalen Lichtdurchlässigkeit bedeutend, um das Bauwerk von ungewünschten UV-Strahlen zu isolieren. Man kann dazu entweder klassisches Glas zur Verkleidung von Gewächshäusern benutzen oder Kunststoffplatten aus Plexilglas. Die erste Variante ist preisgünstiger und putzleicht. Die zweite garantiert zwar einen besseren Isolierungseffekt, kostet aber mehr und lässt im Vergleich zum Glas weniger Licht durch.

Gewächshaus aus Polen
Tomatenhäuser aus Polen

Polnische Gewächshäuser

Polnische Gewächshäuser zeichnen sich durch günstige Preise und hohes Herstellungsniveau aus. Doch mit dem bloßen Ankauf nimmt die Gewächshaus-Geschichte ja kein Ende. Sobald man zum glücklichen Besitzer einer solchen Anlage wird, taucht die Frage auf, wie man ein solches Ding nun entsprechend einrichtet. Unten finden Sie einige Tipps dazu.

  • Die technische Ausrüstung eines Gewächshauses hängt von dessen Verwendungszwecken an. Hat der Besitzer, z.B. ein Landwirt, darauf abgezielt, die Ernte zu verschieben (auf einen möglichst späten oder frühen Termin), so empfiehlt es sich, ein entsprechendes Heizungs- bzw. Beleuchtungssystem zu installieren. Zu den industriellen Gewächshaussystemen zählen, neben erwähnten Heizung und Beleuchtung, auch Bewässerung, Abschirmung, Belüftung und Kühlung (Zerstäuber- bzw. Nebelsystem).
  • Das Bewässerungssystem ist durch die Wahl der Kulturpflanzen bedingt. Denn jede einzelne Pflanze benötigt eine andere Anbaumethode. So braucht beispielsweise Gemüse unbedingt Tropfbewässerung, wogegen Kopfsalat und Blattgemüse die Wurzelbefeuchtung erforderlich ist (einschließlich Hydro- und Aeroponik).
  • Beheizte Gewächshäuser eignen sich für den ganzjährigen Anbau nur unter den Bedingung, dass man ein Beleuchtungssystem installiert. Am besten erweist sich eine Heizbatterie. Ein solches System trocknet nämlich nicht nur die Luft aus, sondern ermöglicht es auch, das Gewächshaus gleichmäßig aufzuwärmen, sodass alle Pflanzen in der gleichen Temperatur wachsen. Als optimal gelten Bedingungen, unter denen der Temperaturunterschied, unabhängig von der Fläche, 1° C nicht überschreitet.
  • Gewächshäuser mit Abschirmungs- bzw. Vorhangsystemen geben die Möglichkeit, die Pflanzen mit Licht oder Schatten zu besorgen, ohne dabei Strom zu verwenden. Somit kann man Geld sparen und zugleich den Kulturpflanzen diejenige Beleuchtung zu geben, die sie brauchen. Das eventuelle Problem liegt darin, dass unterschiedliche Gewächse verschiedene Lichtmengen benötigen. So senkt man zwar die Heizkosten, muss sich aber darum bemühen, dass die Pflanzen regelmäßig und je nach Bedürfnissen beleuchtet sind. Die Effizienz solcher Systeme liegt bei einer Reduzierung des Wärmeverlusts um 50% (bei Abschirmung).

Gewächshaus Polen kaufen

Die wachsende Popularität landwirtschaftlicher Gewächshäuser erklärt sich aus mehreren Gründen. Vor allem geht es darum, dass ihre Anwendung die Investitionen in den Gartenanbau wesentlich reduziert, wobei das Risiko für die gepflanzten Gewächse geringer wird. Wir hoffen nun, dass wenn Sie nach der Lektüre unseres Beitrags im Internet „Gewächshaus Polen kaufen“ einschreiben und dann sich im Angebotsozean nicht verlieren, sondern genau das Richtige für sich wählen, – dann sehen wir unsere Aufgabe als erfüllt.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.