Trapezblech aus Polen

Trapezblech aus Polen

Trapezblech aus Polen

Unter Trapezblech aus Polen versteht man Profil-flachbleche, deren gekantete Form einem Trapez ähnelt. In der Regel besteht es aus Stahl oder Aluminium und weist, abhängig vom Verwendungsgebiet, verschiedene Dicke auf. Das Einsatzgebiet umfasst vor allem Industrie- und Gewerbebau, also z.B. Dach- oder Wandkonstruktionen.

Der folgende Beitrag bringt Ihnen die bedeutendsten Tatsachen über Trapezblech aus Polen nahe. Sie erfahren unter anderem, warum es sich lohnt, dieser Ware Aufmerksamkeit zu schenken und wieso eben polnisches Blech auf dem europäischen Markt besonders beliebt ist. Wir erzählen auch von den wichtigsten technischen Charakteristiken und geben ein paar wertvolle Tipps.

Dachbleche aus Polen

Dachbleche aus Polen zeichnen sich durch hochwertiges polymerbeschichtetes Metall aus. Dieses Material ist bei den Dachdeckern besonders beliebt und gilt als ein edles Qualitätsprodukt. Spricht man von dem Umfang, so sind die Dachbleche aus Polen in der Regel 0,5 mm dick und haben auf der Rückseite eine Markenkennzeichnung mit der Angabe des Herstellers sowie der Schachtnummer. Die Zinkmenge beträgt normalerweise 225 g/m², was für die Zugehörigkeit zu der ersten Verzinkungsklasse steht.
Nicht zu vergessen sei auch der attraktive Preis, der mit besten Qualitätsmerkmalen einhergeht. Letztere halten sich strikt an die RAL-Farbpalette und gewährleisten ein langlebiges, imposantes Resultat. Dachbleche aus Polen sind lohnenswert und nachhaltig. Man kann sie beim Hausbau bzw. bei der Dachrenovierung erfolgreich verwenden. Die Betriebsdauer erreicht sogar 50 Jahre. Polnisches Dachblech entspricht denn allgemein geltenden europäischen Normen und ist an die bei und herrschenden Klimabedingungen angepasst. In Praxis bedeutet dies, dass es weder vom Frost noch von der Hitze bedroht wird.

Dachbleche aus Polen
Polnisches Blech

Dachplatten aus Blech aus Polen

Indem Sie sich entscheiden, Dachplatten aus Blech aus Polen zu bestellen, bezahlen Sie weniger für dieselbe oder manchmal gar bessere Qualität, die man in Deutschland zum höheren Preis bekommt. Je nach dem Verwendungszweck lassen sich die Plattenarten in Dach- und Wandwellpappe unterscheiden. Darüber hinaus klassifiziert man das Material nach der Blattart folgenderweise:

  • profiliertes Blatt;
  • glattes Blatt.

Ersteres zeichnet sich durch ein charakteristisches Relief aus, wobei auch die Höhe und Stufe der Welle auch sehr bedeutend sind, ja als Markzeichen gelten. Bei einem glatten Blatt geht es, wie der Name selbst schon sagt, um eine gleichmäßige, blanke Fläche.

Dachplatten aus Polen

Unter Dachplatten (die übrigens unterschiedliche Bezeichnungen finden, z.B. Dach- oder Terrassendielen) versteht man ein modernes, leichtwiegendes Verkleidungsmaterial mit einem durchaus breiten Anwendungsspektrum im weit verstandenen Bauwesen. Die Herstellung von Dachplatten aus Polen erfolgt durch Kaltwalzen mit verzinktem Stahlblech. Somit bleibt dieser Baustoff steif genug. Um der Platte einen zusätzlichen Schutz zu verschaffen, beschichtet man sie mit Polymer.

Dachplatten aus Polen haben eine profilierte Wellpappe, die sich für die Dachverkleidung bzw. Bedachung besonders gut eignet. Ihre Hauptfunktion ist er äußere Schutz vor unerwünschten Wetter- und Naturfaktoren sowie mechanischen Einflüssen. Einer der größten Vorteile polnischer Profilbleche ist, wie gesagt, dessen Preisattraktivität. Hohe Qualität, verbunden mit mittlerer Preisklasse, sorgt dafür, dass sich die polnischen Dachplatten bei den deutschen Käufern einer stabilen Beliebtheit erfreuen.

Trapezbleche aus Polen

Wenn Sie Trapezblech aus Polen bestellen, sollte man wissen, dass es hauptsächlich zwei Beschichtungsarten gibt:

  • matt;
  • glänzend.

Frei nach Ihren ästhetischen Vorlieben und Vorstellungen können Sie sich also entweder für eine einfache bzw. traditionelle oder aber eine edelengobierte Dachfläche entscheiden. Man sollte auch bedenken, dass die außenprofilierten Trapezbleche aus Polen in ihrer Farbenpalette nach der in RAL-Tabelle angegeben europäischen Norm voneinander abweichen können. Sämtliche Details dazu kann man in der Regel aus der Produktkarte erfahren.

Dachziegelbleche aus Polen

Stellt man sich nun die Frage, wieso eben die Dachplatten eine besonders gute Lösung wären, so spricht dafür eine Reihe von Vorteilen, wie etwa:

  • hohe Haltbarkeit, denn die Dachziegelbleche aus Polen sind, verglichen mit klassischen Tondachziegeln, ca. 1,5mal fester. Selbst die hochwertigen Dachziegel charakterisieren sich durch eine Lebensdauer von ungefähr 60 Jahren. Hingegen bei den Dachplatten sind es mindestens 90 Jahre. Daher muss man sich keine Gedanken über eine eventuelle Neubedeckung machen.
  • Kosteneinsparung, die mit der erwähnten Langlebigkeit einhergeht. Die Dachziegel kosten nämlich von 20 bis 50 Euro pro Quadratmeter, obschon dies natürlich von solchen Faktoren wie z.B. Modell und Verlegungsweise abhängt. Eins ist jedoch sicher: die Dachziegelbleche aus Polen kosten viel weniger und weisen dabei eine den europäischen Normen entsprechende Topqualität auf.
  • Selbstreinungspotenzial, gewährleistet dadurch, dass Trapezblech eine sehr harte, nicht poröse Oberfläche hat. Dank dieser Eigenschaft dringt in die Dachplatten kein Wasser ein. So bleiben sie auch nicht so verschmutzungsanfällig wie einfache Ziegel bzw. wesentlich putzfreundlicher als die Letzteren.

Berücksichtigt man also die Kosten-, Qualitäts- und Putz- sowie Ökovorteile, erweisen sich die Dachziegelbleche aus Polen als eine wirklich lohnenswerte Wahl.

Pfannenbleche aus Polen

Pfannenblech dient dazu, ein traditionelles Ziegeldach zu imitieren. Und man muss sagen, dass die Pfannenbleche aus Polen dieser Aufgabe perfekt gewachsen sind. Sie sind extrem haltbar, bleiben gegen negative Verwitterungseinflüsse resistent und sind deutlich günstiger sowohl als gewöhnliche Dachziegel als auch im Vergleich zu den Pfannenblechen auf dem deutschen Baumarkt. Es lassen sich in Polen mehrere hochwertige Blechprofile finden, die man bedürfnisbedingt genau zuschneiden und montieren kann.

Blechdachplatten aus Polen

Eine Alternative zu den Pfannenblechen wären Blechdachplatten aus Polen mit einem Wellenprofil. Diese Lösung passt ebenfalls zu den meisten Modernbauten. Es geht dabei vor allem um eine andere optische Wirkung, daher hängt die Entscheidung von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Man kann allerdings den Verkäufer bzw. Produzenten darum bitten, ein Muster zu zeigen, damit man diverse graphische Profile miteinander vergleichen kann.

Resümierend, würden wir in erster Linie folgende Nutzungsargumente für den Erwerb von Blechdachplatten aus Polen auflisten:

  • langlebig und witterungsfest dank solidem Polymerschutz;
  • große Farbenauswahl;
  • unterschiedliche Beschichtungsprofile mit jeweils anderem Glanzgrad;
  • dichte Oberfläche, wodurch die Feuchtigkeit nicht in die Baustruktur hineindringt;
  • Biegefestigkeit;
  • günstiger Preis;
  • sehr gute Korrosionsschutzeigenschaften.

Polnisches Profilblech ist aus hochwertigem Stahl gefertigt und mit einer speziellen Zinkschicht überzogen. Dies garantiert eine zusätzliche Haltbarkeit sowie Strukturintegrität. Die Preise variieren allerdings je nach der Größe und Dicke der Dachplatte sowie der Herstellermarke. Ebenfalls die Transportkosten berechnet man selbstverständlich individuell für jede Bestellung.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.