Solarstrom

Solarstrom aus Polen

Solarstrom aus Polen

Da in der modernen Welt die Nachfrage nach natürlicher Energie bzw. erneuerbaren Energiequellen immens nachwächst, ist der Solarstrom aus Polen ein oft berührtes Thema. Besonders in Deutschland, weil der ökofreundliche polnische Strom es erlaubt, nicht nur Energie, sondern auch Geld zu sparen. Die Kraft und der Möglichkeitsspektrum von Sonnenstrahlen, dank denen man die Energie ganzjährig erzeugen und beibehalten kann, sind nahezu unbegrenzt. Dies macht den Sonnenstrom zu einer der heutzutage attraktivsten Energiequellen.

Im folgenden Eintrag finden Sie sämtliche wichtigen Informationen über die Sonnenergie im Allgemeinen sowie über den Solarstrom aus Polen. Wir erzählen Ihnen, warum die Idee der Sonnenenergie in den letzten Jahren weltweit populär wurde und welche Schlüsse man daraus für sich ziehen könnte. Es folgen ebenfalls einige umfassende Ausführungen und Tipps zur Einspeisung und tagtäglicher Benutzung vom Solarstrom.

Solarstrom speichern

Das grundlegende Element einer Solarstation bilden die Solarmodule, die jedes Jahr verschiedenen innovativen Verbesserungen unterliegen. Wie kann man aber bei sich zuhause den Solarstrom speichern und die von Solarplatten hergestellte Energie aufbewahren?
Man unterscheidet zwischen zwei am häufigsten verwendeten Typen von Sonnenbatterien:

  • Bleiakkus;
  • Lithium-Ionen-Batterie;

Die ersten, also Blei-Säure-Batterien, finden zwar immer noch Verwendung auf dem Markt, aber man entscheidet sich für sie immer seltener. Allerdings haben sie ihre Zuverlässigkeit in mehreren Industrie-, Sport- und Infrastruktureinrichtungen bewiesen. Die Anwendung reicht von Telekommunikation bis hin zu unterbrechungsfreien Stromversorgungen und der Kraftfahrzeugenbranche.

Die meisten modernen, leistungsstarken Systeme treiben die Lithium-Ionen-Akkus an. Der Grund dafür liegt vor allem in der Langlebigkeit des Lithiums als Herstellmaterials. Daher werden wir nun dieser Art von Sonnenbatterien etwas mehr Aufmerksamkeit schenken. Eine Lithium-Ionen-Batterie ist mit einem fortschrittlichen Battery Monitoring System (BMS) ausgestattet. Sie verwaltet das (Ent)Laden beim Überschreiten kritischer Werte und sorgt für sichere sowie effiziente Energieübertragung.

Das Schlüsselwort ist hier: Unabhängigkeit. Denn wer von seinem eigenen, sonnenbedingten Strom Gebrauch macht, muss sich keiner Sorgen darum machen, was passiert, wenn die Preise sich auf einmal drastisch erhöhen. Daher heißt Solarstrom speichern zugleich keine Angst vor der Zukunft haben.

Solarstrom aus Polen
Solar Strom wird immer populärer

Solarstrom Einspeisung

Die Idee eines Solarpanels (oder einer Windkraftanlage) ist, sozusagen, der Herzgedanke der Diskussion rund um die Frage der erneuerbaren Energiequellen. Das dabei verfolgte Ziel ist sehr einfach: den produzierten Strom möglichst umweltfreundlich zu bekommen und mehrere Jahre davon zu profitieren. Eine solche Solarstrom Einspeisung hat ist sowohl ökofreundlich als auch sparsam in Bezug auf Ihr Budget. Die stets steigernden Strompreise bewirken nämlich, dass dieser Trend an fortwährend wachsender Popularität gewinnt. Und da die aktuellen Weltereignisse leider keine Verbesserung der allgemeinen wirtschaftlichen Lage ankündigen, könnte man davon ausgehen, dass auch aus dieser Sicht eben der Sonnenenergie die Zukunft gehört.

Außer den oben erwähnten Sonnenbatterien gibt es auch zwei unterschiedliche Arten von Batteriespeichersystemen, und zwar:

  • AC-Systeme (Alternating Current), die über einen speziellen Stromrichter mit einer Reihe von Solarmodulen verbunden sind, wobei ein extra Wechselrichter den Gleichstrom in den Wechselstrom für den Haushalt verwandelt;
  • DC-Systeme (Direct Current), die man ebenfalls an Solarmodule anschließt, allerdings direkt, ohne Benutzung eines zusätzlichen Wechselrichters.

Beide Methoden haben ihre Vor- und Nachteile, daher sollte man diese Entscheidung lieber mit einer fachorientierten Person besprechen (man nennt solche Menschen „Solarteure“). Was sich aber eindeutig feststellen lässt, ist z.B. die Tatsache, dass die AC-Systeme sich perfekt für Speichernachrüstungen eignen und die DC-Systeme meistens bei Neuinstallationen Verwendung finden. Eindeutig positiv ist bei den DC-Systemen, neben der Wirksamkeit, ein geringer Platzaufwand sowie ziemlich einfache Installation. Ein evidenter Vorteil der AC-Systeme besteht hingegen darin, dass man den Batteriewechselrichter getrennt vom Photovoltaik-Wechselrichter platzieren kann.

Öko Strom Solar in Polen

Aufgrund mehrerer Umstände begann man Öko Strom Solar in Polen verhältnismäßig spät, im Vergleich zu Deutschland, zu entwickeln. Einmal begonnen, entwickelt sich der triumphale Gang vom polnischen Solarstrom aber ganz rasch. So ist die Zahl der Gebäude in Polen, die mit Sonnenplatten ausgestattet sind, in den Jahren 2016–2021 um das 100-fache (!) gestiegen. Somit haben unsere östlichen Nachbarn die Produktionskapazität für Solarenergie verdreifacht. Bereits 2021 produzierte man also auf dem polnischen Markt 4 Gigawatt Strom pro Jahr dank den Sonnenstrahlen. Heute ist diese Zahl noch größer. Mittlerweile sind die Dächer von ca. 500 000 polnischen Häusern mit Photovoltaik-Modulen ausgestattet, wobei es noch vor fünf Jahren nur 4 000 waren. Lesen Sie sich doch in diesen unfassbaren Unterschied hinein: von 4 000 auf 500 000, in nur 5 Jahren!

Eine solch rasche Entwicklung erfolgte nicht zuletzt dadurch, dass in diesem Fall glücklicherweise keinerlei bürokratischen und dergleichen Anforderungen im Weg standen. In der Regel verlangsamen solche Beschränkungen den Einführungsprozess einer jeden neuen Idee. Dies betrifft in Polen z.B. die winderzeugte Energie. Nicht aber die Sonne! Daher investieren nur Großunternehmen, sondern auch einzelne Verbraucher in den Solarstrom.

Ein weiterer Anreiz zum allgemeinverbreiteten Benutzen der Solarenergie waren die staatlichen Subventionen. Gemäß den Schätzungen der Spezialisten aus der Wirtschaftsbranche werden die Solarstrom-Investitionen bereits in 6 Jahren sehr rentabel sein. Diese Perspektive zieht natürlich sowohl die Förderer als auch die Sparwilligen an.

Öko Strom
Ökologischer Strom

Strom solar

Was sollte man also machen, um den Strom solar zu erzeugen? Wie funktioniert diese Energiespeicherungsmethode? Der Batteriespeicher sammelt den von Sonnenstrahlen tagsüber produzierten Strom, um diesen später, d.h. am Nachmittag und abends zu benutzen. Wenn Sie also zu Hause arbeiten bzw. die meiste Zeit eben im Haus verbringen, wäre eine solche Batterie eine eher überflüssige Lösung. Wenn man aber viel Zeit außerhalb des Hauses verbringt, so wäre der Batterie-Akku im Gegenteil sehr optimal.

Dieses System verbraucht möglichst viel ,Hausstrom’, um die Batterie aufzuladen und schließlich den Überschuss zugunsten des Solarsystems einzuspeisen. Diese Anschlussoption bietet auch die Möglichkeit, die Sonnenbatterie nachts mit dem günstigeren Strom aufzuladen, falls die Batterie am Abend bereits leer ist. Den Batteriebetrieb steuert ein spezielles System, das man auf der Basis eines spezialisierten Mikrocomputers entwickelt hat.

Solar Strom

Zum Schluss möchten wir ein paar verbreitete Mythen bzw. Fake-Infos über den Solar Strom erwähnen und verifizieren. Dazu gehören folgende Behauptungen:

  • THESE: Sonnenpanelen funktionieren nur an sonnigen Tagen.
  • WAHRHEIT: Das ist natürlich falsch, weil die Photovoltaik-Solarsysteme imstande sind, das Sonnenlicht sowohl bei Regen als auch sogar beim Schnee zu absorbieren. Nicht zu vergessen seien die erwähnten Sonnenbatterien, mit deren Hilfe man den Solarstrom sammeln und später nutzen kann.
  • THESE: Ein mit der Sonnenenergie beheiztes Haus lässt sich schwieriger verkaufen, weil die Sonnenplatten das Erscheinungsbild des Gebäudes beeinträchtigen und generell keinen guten Eindruck machen.
  • WAHRHEIT: Auch falsch! In Wirklichkeit ist gerade das Gegenteil der Fall. Die durchgeführten Studien ergeben, dass Häuser mit Solarmodulen sich normalerweise für einen Preis verkaufen lassen, der 20 % höher ist als man ursprünglich dafür bezahlt hat.
  • THESE: Die Installation einer Anlage für den Solarstrom sei ein komplizierter Prozess, für den man gewisse Erfahrung und spezielle Fähigkeiten braucht.
  • WAHRHEIT: Auch diese Behauptung erweist sich als falsch. In drei einfachen Schritten – Beratungsgespräch, Projektentwurf in Übereinstimmung mit der geographischen Lage und den Dacheigenschaften, Installation von der Solaranlage
  • Das installierte Solarstrom-System lässt sich im 24/7-Modus überwachen.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.